Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Hawaiian Baby Woodrose Extrakt 100:1 - (Argyreia nervosa) 1g.

ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk.  je 3,00 EUR
ab 3 Stk.  je 2,30 EUR
ab 5 Stk.  je 1,78 EUR
ab 10 Stk.  je 1,49 EUR
ab 20 Stk.  je 1,45 EUR
ab 50 Stk.  je 1,38 EUR
ab 100 Stk.  je 1,30 EUR
ab 250 Stk.  je 1,10 EUR
ab 500 Stk.  je 0,79 EUR
ab 1000 Stk.  je 0,59 EUR
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 0126


  • Produktbeschreibung

    Hawaiian Baby Woodrose Extrakt 100:1 - (Argyreia nervosa)


    Allgemeine Information (Diese Information stellt keine Anwendungs- und Verwendungsempfehlungen
    dar.)

    Die Hawaiianische Holzrose oder Holzrose (Argyreia nervosa), auch Hawaiian Baby Woodrose,
    Monkey rose, Elefanten- oder Silberwinde und Silberkraut genannt, ist eine windende
    Kletterpflanze aus Indien, die zu den Windengewächsen (Convolvulaceae) gehört. Entgegen
    ihrem Namen ist sie ursprünglich im tropischen Asien heimisch. Man findet sie auf Hawaii,
    in der Karibik, in Indien, Bangladesch, Australien, Afrika und auf Sri Lanka.

    Geschichte
    Die Holzrose stammt aus Indien und wurde dort schon lange für medizinische Zwecke verwendet.
    Früh muss sie nach Hawaii gekommen sein. Ein traditioneller Gebrauch der psychoaktiven Samen
    ist im Gegensatz zur medizinischen Verwendung der Wurzeln nicht überliefert. Ihre psychoaktive
    Wirkung wurde im Westen durch phytochemische Studien entdeckt. Auf Hawaii wird der Samen als
    billiges Rauschmittel genutzt. Zunehmend sind in den USA und Europa Holzrosesamen in den
    letzten Jahren als legales Psychedelikum beliebt geworden und werden vor allem von
    niederländischen SmartShops und im Internet unter diversen Markennamen und Zubereitungen
    vertrieben.

    Medizinische Verwendung
    Die Pflanze wird von alters her in der ayurvedischen Medizin verwendet. Sie gilt als Tonikum
    für Nerven und Gehirn und wird als Verjüngungsmittel, Aphrodisiakum und zur Steigerung der
    Intelligenz eingenommen. In Laborversuchen mit Blättern an Mäusen konnten eine aphrodisierende
    und Geschwüre heilende Wirkung festgestellt werden. Die Hawaiianische Holzrose wird auch bei
    Bronchitis, Husten, Ejakulationsschwäche, Nervosität, Syphilis, Zuckerkrankheit, Tuberkulose,
    Arthritis und genereller Schwäche verordnet. (Warrier et al. 1993 I: 173B). In Assam wird die
    Holzrose volksmedizinisch verwendet (Jain und Dam 1979: 53).

    Wirkung
    Die Samen der Hawaiianischen Holzrose (in Fachkreisen auch Hawaiian Babies genannt) sind für
    ihre psychoaktive Wirkung bekannt. Sie enthalten unter anderem den Wirkstoff Ergin
    (Lysergsäureamid, LSA), der dem Lysergsäurediethylamid (LSD) ähnlich ist. Die meisten
    Konsumenten beschreiben die Wirkung von 4 bis 8 Samen (dies entspricht etwa 2 g) als einem
    LSD-Rausch sehr ähnlich, mit jedoch schwächerer psychedelischer Wirkung (Smith 1985). Das
    heißt, es treten die gewohnten psychedelischen Muster und Empfindungen auf. Es wurde von
    farbenprächtigen Visionen mit mystischem Charakter gesprochen. Die Wirkung tritt etwa 30–
    120 Minuten nach Einnahme ein und kann zwischen vier und zwölf Stunden andauern. Der
    Konsument kann nach Einnahme der Samen einen euphorischen Zustand erreichen, dem im Anschluss
    ein angenehmes Kribbeln im ganzen Körper folgt, das einige Stunden anhält (Stark 1984: 28B).
    Schwangere und Leberkranke sollten kein Ergin zu sich nehmen.

    Die Effekte des LSA sind viel stärker körperlich als bei LSD, es kommt oft zu einem heftigen,
     Bodyload und sonstigen körperlichen Reizen. Begleitet wird die körperliche Wirkung von einer
    klassischen psychedelischen Wirkung, d.h. die Gedankengänge werden verändert, die Gefühle
    verstärkt und es kommt zu „Optics“, also visuelle Veränderungen.
    In sehr hohen Dosierungen kann die Intensität der psychedelischen Erfahrung durchaus mit der
    von LSD verglichen werden.

    Dosis
    Eine gute Stardosis bei einem 100:1 Extrakt liegt bei 25-50mg.

    MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) : 2 Jahr

    Auszug aus Wikipedia zu Extrakten:

    Drogen oder Arzneidrogen im eigentlichen und pharmazeutischen Sinne sind Teile von Pflanzen, Pilzen,
    Tieren oder Mikroorganismen, die zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet werden. Sie werden
    gewöhnlich durch Trocknung haltbar gemacht. Auch bestimmte biologische Substrate ohne zelluläre
    Struktur wie etwa Wachse und Harze und andere Abscheidungsprodukte werden zu den Drogen gerechnet.
    Heutzutage sind pharmazeutische Drogen größtenteils pflanzlicher Natur.

    Als Drogenauszüge (auch arzneilicher Auszug oder Drogenextrakt) bezeichnet man in der Pharmazie
    Zubereitungen, die mittels Extraktion aus pharmazeutischen Drogen gewonnen werden. Der Begriff wird
    unabhängig von der Konzentration eines darin befindlichen Stoffes benutzt. Drogenauszüge können
    entweder direkt als Arzneimittel verwendet werden oder zu solchen weiterverarbeitet werden.

    Nach Definition des Europäischen Arzneibuches sind Extrakte „Zubereitungen von flüssiger,
    halbfester oder fester Beschaffenheit, die aus üblicherweise getrockneten pflanzlichen Drogen oder
    tierischen Materialien hergestellt werden“.


    Droge-Extrakt-Verhältnis

    Das Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV), genau genommen das „native“ Droge-Extrakt-Verhältnis (DEVnativ),
    wird bei Drogenextrakten deklariert. Es gibt an, welche Ausgangsmenge an Droge für die Bereitung
    einer bestimmten Menge des Extraktes eingesetzt wurde. Für einen Trockenextrakt mit einem DEV von
    z.B. 10:1 bedeutet dies, dass 1 Teil Trockenextrakt aus 10 Teilen Droge gewonnen wurde, also wurde
    für die Bereitung von 10 g Trockenextrakt 100 g Droge eingesetzt. Mit dieser Zahl kann bei der
    Dosierung des pflanzlichen Arzneimittels immer auf die dafür eingesetzte Drogenmenge umgerechnet
    werden. Damit können auch verschiedene Trockenextrakte einer Droge in ihrer Qualität verglichen
    werden und Rückschlüsse auf die Anreicherung der Inhaltsstoffe gezogen werden. Trockenextrakte
    haben je nach eingesetztem Pflanzenteil ein DEV von 5 bis etwa 100:1

    Unser Lieferant beschäftigt sich ausschließlich mit Pflanzenextrakten, und liefert Rohstoffe für
    die Pharma-Industrie! daher haben alles Produkte/Extrakte Pharmaqualität.

    Wir vertreiben dieses Produkt als Räucherwerk
    Extrakte sind stark hygroskopisch/Feuchtigkeit ziehend. Daher immer Luftdicht
    verschlossen und Kühl Lagern.
  • Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Blauer Lotus Extrakt 100:1 - (Nymphaea caerulea) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Gift Lattich Extrakt 100:1 - (Lactuca virosa) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Ginseng Extrakt 100:1 - (Panax ginseng) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Studentenblume Extrakt 100:1 - (Tagetes erecta) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Echte Katzenminze Extrakt 100:1 - (Nepeta Cataria) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Afrikanische Traumwurzel Extrakt 100:1 - (Silene capensis / undulata) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten