Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Yohimbe Extrakt 100:1 - (Pausinystalia yohimbe) 1g.

ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk.  je 3,00 EUR
ab 3 Stk.  je 2,30 EUR
ab 5 Stk.  je 1,78 EUR
ab 10 Stk.  je 1,49 EUR
ab 20 Stk.  je 1,45 EUR
ab 50 Stk.  je 1,38 EUR
ab 100 Stk.  je 1,30 EUR
ab 250 Stk.  je 1,10 EUR
ab 500 Stk.  je 0,79 EUR
ab 1000 Stk.  je 0,59 EUR
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 0064


  • Produktbeschreibung

    Allgemeine Information (Diese Information stellt keine Anwendungs- und Verwendungsempfehlungen
    dar.)

    Der Yohimbe (Pausinystalia yohimbe) ist ein im tropischen Westafrika (Kamerun, Kongogebiet)
    beheimateter, immergrüner Baum aus der Familie der Rötegewächse. Er wird bis zu 30 Meter hoch.

    Yohimberinde
    Auszüge aus der graubraunen bis rötlichbraunen Rinde von Stamm und Ästen des Baums (Yohimberinde,
    Yohimbehe cortex) werden volksheilkundlich als Aphrodisiakum verwendet.

    Als Ersatz für Yohimberinde findet auch die Rinde anderer Pausinystalia-Arten und die kleinerer
    Bäume, den botanisch nahe verwandten Corynanthe-Arten, Verwendung. Sie enthalten ebenfalls
    Alkaloide aus der Yohimbin-Gruppe. Am bekanntesten ist die Rinde von Corynanthe pachyceras, die
    im Apothekenhandel als Pseudocinchonae africanae cortex bezeichnet wird.

    Inhaltsstoffe
    Yohimberinde enthält 0,5 bis 1,5 % Gesamtalkaloide, hauptsächlich Yohimbin. Die übrigen sind im
    Wesentlichen strukturverwandte Substanzen wie etwa ?-Yohimbin und ?-Yohimbin, die sich vom
    Yohimbin in der cis-trans-Konfiguration unterscheiden.

    Die aphrodisierende Wirkung des Yohimbins soll einerseits auf die Blockade von ?2-Adrenozeptoren
    in peripheren Blutgefäßen und andererseits auf die Blockade von ?2-Adrenozeptoren im
    Zentralnervensystem zurückzuführen sein. Daraus soll eine erhöhte Durchblutung in den männlichen
    Geschlechtsorganen resultieren, im Gehirn fördert Noradrenalin die Wachheit und Reaktionsfähigkeit
    und damit die sexuelle Bereitschaft. Außerdem erweitert das freigesetzte Noradrenalin die Arterien
    im Genitalbereich und verbessert die Durchblutung. Yohimbin selbst soll zusätzlich die Venen im
    Penis verengen und den vorzeitigen Blutabfluss aus den Schwellkörpern verhindern. Ferner wirkt
    Yohimbin auf Serotonin-(5-HT)-Rezeptoren. Yohimbin wird in höheren Dosen eine psychoaktive Wirkung
    nachgesagt.

    Wirkstoffe vom Typ der Yohimbinalkaloide wurden auch in anderen Pflanzen nachgewiesen, außer in den
    botanisch verwandten Corynanthe-Arten ferner in der Rinde des weißen Quebracho blanco, der Rinde
    verschiedener Alstonia-Baum-Arten, untergeordnet in der Schlangenwurz (Rauvolfia) und anderen.

    Ethnomedizinische Verwendung
    Die indigene Bevölkerung Westafrikas setzen Auszüge der Yohimberinde seit langem als Aphrodisiakum
    und Potenzmittel ein. Einerseits soll es den Geschlechtstrieb verstärken, andererseits gegen
    organisch verursachte Erektionsstörungen wirken.

    Verwendung in der westlichen Medizin
    Yohimberinde wird als Ausgangsstoff für die industrielle Gewinnung des Arzneistoffes Yohimbin
    verwendet. Yohimbinhaltige Tabletten werden zur Behandlung von Erektionsstörungen verwendet,
    bis in die 1980er Jahre wurde auch Bluthochdruck mit Yohimbin behandelt.

    Die für den Inhaltsstoff Yohimbin festgestellten Effekte auf die Potenz sind jedoch nicht für
    die Anwendung von Yohimberinde bzw. deren Zubereitungen beschrieben worden und können somit
    nicht übertragen werden. Yohimberinde ist als lose Teedroge in Apotheken erhältlich.

    Wirkung & Effekte
    Vor allem die Rinde des Yohimbebaumes wird in ethnobotanischer Literatur als halluzinogen
    ausgewiesen. Verantwortlich für die psychoaktiven Effekte von Yohimbe ist vor allem der
    enthaltene Hauptwirkstoff Yohimbin sowie seine verwandten Inhaltsstoffe.

    Neben den psychoaktiven Effekten wirkt Pausinystalia yohimbe erweiternd auf Gefäße und zwar
    insbesondere auf Geschlechtsorgane. Daneben können anästhetisierende und sympatholytische
    Wirkungen festgestellt werden.

    Wer sich mit der Dosierung von Yohimbe verschätzt, wird unangenehme Nebenwirkungen erfahren.

    Zubereitung und Konsumformen

    Die hauptsächlich genutzte Droge dieser psychoaktiven Pflanze ist die Stammrinde. Die Rinde
    wird getrocknet und zerkleinert, um besser exportiert werden zu können.

    Klassischen Darreichungsformen der Yohimbe sind Tees aber auch Tinkturen.

    Die klassische Zubereitung eines Tees sieht folgender Maßen aus:

        Zirka 15-25g geschnittene Yohimbe Rinde in einen Topf mit ca. 500 ml kochendem Wasser legen.
        Das Wasser-Rinde-Gemisch dann 20 Minuten köcheln lassen.
        Den Tee auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
        Zugabe von Vitamin C – etwa 1-2 gehäufte Teelöffel
        10 Minuten ziehen lassen und dann kann der Tee abgeseiht und konsumiert werden.

    Yohimbe rauchen ist eine weitere mögliche Konsumform. Speziell in aphrodisierenden Rauchmischungen
    ist die Rinde zu finden.

    Die Stammrinde des Yohimbebaumes lässt sich auch im Vaporizer verdampfen, die Vaporizer Temperatur
    sollte dabei zwischen 185-200°C liegen.

    Extrakte müssen deutlich niedriger dosiert werden, man sollte mit maximal 20-30mg oral/nasal beginnen und
    sich sehr langsam hoch dosieren.


    MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) : 2 Jahre

    Auszug aus Wikipedia zu Extrakten:

    Drogen oder Arzneidrogen im eigentlichen und pharmazeutischen Sinne sind Teile von Pflanzen, Pilzen,
    Tieren oder Mikroorganismen, die zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet werden. Sie werden
    gewöhnlich durch Trocknung haltbar gemacht. Auch bestimmte biologische Substrate ohne zelluläre
    Struktur wie etwa Wachse und Harze und andere Abscheidungsprodukte werden zu den Drogen gerechnet.
    Heutzutage sind pharmazeutische Drogen größtenteils pflanzlicher Natur.

    Als Drogenauszüge (auch arzneilicher Auszug oder Drogenextrakt) bezeichnet man in der Pharmazie
    Zubereitungen, die mittels Extraktion aus pharmazeutischen Drogen gewonnen werden. Der Begriff wird
    unabhängig von der Konzentration eines darin befindlichen Stoffes benutzt. Drogenauszüge können
    entweder direkt als Arzneimittel verwendet werden oder zu solchen weiterverarbeitet werden.

    Nach Definition des Europäischen Arzneibuches sind Extrakte „Zubereitungen von flüssiger,
    halbfester oder fester Beschaffenheit, die aus üblicherweise getrockneten pflanzlichen Drogen oder
    tierischen Materialien hergestellt werden“.


    Droge-Extrakt-Verhältnis

    Das Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV), genau genommen das „native“ Droge-Extrakt-Verhältnis (DEVnativ),
    wird bei Drogenextrakten deklariert. Es gibt an, welche Ausgangsmenge an Droge für die Bereitung
    einer bestimmten Menge des Extraktes eingesetzt wurde. Für einen Trockenextrakt mit einem DEV von
    z.B. 10:1 bedeutet dies, dass 1 Teil Trockenextrakt aus 10 Teilen Droge gewonnen wurde, also wurde
    für die Bereitung von 10 g Trockenextrakt 100 g Droge eingesetzt. Mit dieser Zahl kann bei der
    Dosierung des pflanzlichen Arzneimittels immer auf die dafür eingesetzte Drogenmenge umgerechnet
    werden. Damit können auch verschiedene Trockenextrakte einer Droge in ihrer Qualität verglichen
    werden und Rückschlüsse auf die Anreicherung der Inhaltsstoffe gezogen werden. Trockenextrakte
    haben je nach eingesetztem Pflanzenteil ein DEV von 5 bis etwa 100:1

    Unser Lieferant beschäftigt sich ausschließlich mit Pflanzenextrakten, und liefert Rohstoffe für
    die Pharma-Industrie! daher haben alles Produkte/Extrakte Pharmaqualität.

    Wir vertreiben dieses Produkt als Räucherwerk
    Extrakte sind stark hygroskopisch/Feuchtigkeit ziehend. Daher immer Luftdicht
    verschlossen und Kühl Lagern.
  • Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Fliegenpilz Extrakt 100:1 - (Amanita muscaria) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Gewöhnliches Kratzmoos Extrakt 100:1(Radula complanata) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Brahmi Extrakt 100:1 - (Bacopa monnieri) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Damiana Extrakt 100:1 - (Turnera diffusa) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Potenzholz, Muira Puama Extrakt 100:1 - (Ptychopetalum olacoides) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Rosenwurz Extrakt 100:1 - (Rhodiola rosea) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten