Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Kratom Green Vein Extrakt 100:1 - (Mitragyna speciosa) 1g.

ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk.  je 3,00 EUR
ab 3 Stk.  je 2,30 EUR
ab 5 Stk.  je 1,78 EUR
ab 10 Stk.  je 1,49 EUR
ab 20 Stk.  je 1,45 EUR
ab 50 Stk.  je 1,38 EUR
ab 100 Stk.  je 1,30 EUR
ab 250 Stk.  je 1,10 EUR
ab 500 Stk.  je 0,79 EUR
ab 1000 Stk.  je 0,59 EUR
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 0031


  • Produktbeschreibung

    Allgemeine Information (Diese Information stellt keine Anwendungs- und
    Verwendungsempfehlungen dar.)
     
    Der Kratombaum (Mitragyna speciosa), auch Roter Sentolbaum genannt, ist eine Pflanzenart aus der
    Gattung Mitragyna in der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Sie stammt aus Malesien.

    Die geernteten Laubblätter werden frisch oder getrocknet sowohl als Rauschmittel als auch in der
    Pharmazie als Arzneidroge verwendet; die Blätter werden Kratom, Biak, Gra-tom, Biak-Biak, Katawn,
    Krton, Mabog oder Mambog genannt. Hauptalkaloide der Blätter sind die psychoaktiven Substanzen
    Mitragynin und 7-Hydroxymitragynin, die nur in dieser Art nachgewiesen wurden; Hauptalkaloid der
    Früchte ist das 7-Hydroxy-Speciociliatin.

    Beschreibung
    Der Kratombaum wächst als Baum und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 25 Metern. Die gegenständig
    angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die Blattstiele weisen eine
    Länge von 2 bis 4 cm auf. Die grüne, einfache Blattspreite ist bei einer Länge von 8,5 bis 14 cm und
    einer Breite von 5 bis 10 cm elliptisch.

    Die 3 bis 5 cm langen Blüten stehen in kugeligen Blütenständen zusammen. Die Früchte sind bei einer
    Länge von 5 bis 7 mm länglich-eiförmig.

    Vorkommen
    Den Kratombaum findet man in Thailand sowie von der nördlichen Malaiischen Halbinsel bis Borneo und
    Neuguinea. Er wächst in Tieflandwäldern und in morastigen Gebieten. Das meiste für den kommerziellen
    Verkauf benutzte Kratom wird in Indonesien angebaut, da es dort im Gegensatz zu Thailand legal ist.

    Inhaltsstoffe und Wirkung
    Es gibt drei Sorten von Kratom: mit weißen, roten und mit grünen Blattvenen. Die unterschiedlichen
    Sorten haben eine unterschiedliche Zusammensetzung, was die enthaltenen Alkaloide betrifft. Während
    Sorten mit weißen Blattvenen eher aktivierend wirken sollen, so wird den Sorten mit roten Blattvenen
    eine eher sedierende Wirkung nachgesagt. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass geringe Dosen eher
    aktivierend und euphorisierend und höhere Dosen sedierend wirken. Da es erwartungsgemäß in der Natur
    aber viele unterschiedliche Varietäten gibt und der Gehalt der Alkaloide auch von diversen
    Standortfaktoren und klimatischen Einflüssen abhängt, ist dies nur als eine grobe Einteilung anzusehen.
    Diesbezügliche Studien existieren noch nicht.

    Die grünen Blätter des Kratombaumes werden gekaut, getrocknete Blätter werden geraucht oder als Tee getrunken.

    Bei frischen Blättern werden die Blattvenen vor dem Konsum entfernt. Die Wirkung soll bei niedriger Dosierung
    stimulierend, bei hoher Dosierung dämpfend sein. Der Gehalt an Mitragynin ist abhängig vom Anbauort und der
    Saison.

    Der Wirkstoff 7-Hydroxymitragynin, der in Kratom enthalten ist, wirkt als Agonist am µ-Opioidrezeptor und hat
    eine starke analgetische Wirkung. Die Reduzierung der Wahrnehmung von Schmerzen wurde im Tierversuch bestätigt
    mit dem Ergebnis, dass die antinozizeptive Wirkung des Alkaloids 7-Hydroxymitragynin um das Dreizehnfache
    stärker war als Morphin. Zudem wurde im Versuch mit Ratten bestätigt, dass Kratom bei Durchfall einen positiven
    Effekt auf den Magen-Darm-Trakt hat.

    Bei chronischem Gebrauch von Kratom können Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust und Hyperpigmentation auftreten. Es
    wird auch über weitere Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Zittern berichtet.

    Das reine Alkaloid Mitragynin führt zur Steigerung der Erregbarkeit des cranio-sacralen und des sympathischen Teils
    des autonomen Nervensystems, ferner zur Steigerung der Erregbarkeit der Medulla oblongata und der motorischen
    Zentren des ZNS.

    Pharmazeutische Geschichte
    Bereits im 19. Jahrhundert fand Kratom Verwendung als Opiatsubstitut (Malaysia) und diente zur Heilung sowohl von
    Opiatsucht als auch von Durchfall (Thailand). Arbeiter und Bauern konsumierten die Blätter oder deren Extrakte,
    um schwere Arbeit unter der sengenden Hitze der Sonne verrichten zu können. Im Jahre 1897 fand Kratom erstmals
    Erwähnung als Mittel gegen Opiatabhängigkeit. Neben dem Einsatz als Mittel gegen die Entzugserscheinungen, die bei
    Opiatabhängigkeit auftreten, fand Kratom Anwendung als Wundverband und als Mittel gegen Fieber. Die phytochemische
    Erforschung von Kratom begann 1920.

    Rechtslage
    Kratom ist in Deutschland nicht im Betäubungsmittelgesetz aufgeführt, lange Zeit war hingegen umstritten, ob es unter
    das Arzneimittelgesetz fällt. Nach einem Urteil des OLG Köln vom 11. September 2015 handelt es sich bei Kratom jedoch
    nicht um ein Arzneimittel, daher sind Handel, Besitz und Konsum nach derzeitiger Rechtslage grundsätzlich erlaubt.

    Dosierung
    Bei einem Extrakt von 100:1 werden 50-150mg angegeben.

    MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) : 2 Jahre

    Auszug aus Wikipedia zu Extrakten:

    Drogen oder Arzneidrogen im eigentlichen und pharmazeutischen Sinne sind Teile von Pflanzen, Pilzen,
    Tieren oder Mikroorganismen, die zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet werden. Sie werden
    gewöhnlich durch Trocknung haltbar gemacht. Auch bestimmte biologische Substrate ohne zelluläre
    Struktur wie etwa Wachse und Harze und andere Abscheidungsprodukte werden zu den Drogen gerechnet.
    Heutzutage sind pharmazeutische Drogen größtenteils pflanzlicher Natur.

    Als Drogenauszüge (auch arzneilicher Auszug oder Drogenextrakt) bezeichnet man in der Pharmazie
    Zubereitungen, die mittels Extraktion aus pharmazeutischen Drogen gewonnen werden. Der Begriff wird
    unabhängig von der Konzentration eines darin befindlichen Stoffes benutzt. Drogenauszüge können
    entweder direkt als Arzneimittel verwendet werden oder zu solchen weiterverarbeitet werden.

    Nach Definition des Europäischen Arzneibuches sind Extrakte „Zubereitungen von flüssiger,
    halbfester oder fester Beschaffenheit, die aus üblicherweise getrockneten pflanzlichen Drogen oder
    tierischen Materialien hergestellt werden“.


    Droge-Extrakt-Verhältnis

    Das Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV), genau genommen das „native“ Droge-Extrakt-Verhältnis (DEVnativ),
    wird bei Drogenextrakten deklariert. Es gibt an, welche Ausgangsmenge an Droge für die Bereitung
    einer bestimmten Menge des Extraktes eingesetzt wurde. Für einen Trockenextrakt mit einem DEV von
    z.B. 10:1 bedeutet dies, dass 1 Teil Trockenextrakt aus 10 Teilen Droge gewonnen wurde, also wurde
    für die Bereitung von 10 g Trockenextrakt 100 g Droge eingesetzt. Mit dieser Zahl kann bei der
    Dosierung des pflanzlichen Arzneimittels immer auf die dafür eingesetzte Drogenmenge umgerechnet
    werden. Damit können auch verschiedene Trockenextrakte einer Droge in ihrer Qualität verglichen
    werden und Rückschlüsse auf die Anreicherung der Inhaltsstoffe gezogen werden. Trockenextrakte
    haben je nach eingesetztem Pflanzenteil ein DEV von 5 bis etwa 100:1

    Unser Lieferant beschäftigt sich ausschließlich mit Pflanzenextrakten, und liefert Rohstoffe für
    die Pharma-Industrie! daher haben alles Produkte/Extrakte Pharmaqualität.

    Wir vertreiben dieses Produkt als Räucherwerk
    Extrakte sind stark hygroskopisch/Feuchtigkeit ziehend. Daher immer Luftdicht
    verschlossen und Kühl Lagern.
  • Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Kanna Extrakt 100:1 - (Sceletium tortuosum) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Fliegenpilz Extrakt 100:1 - (Amanita muscaria) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Voacangastrauch Extrakt 100:1 - (Voacanga africana) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    CBD Isolat / Kristalle 99,3% - 2000mg
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    32,90 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Kratom Borneo Red Vein Pulver 100g
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    24,90 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    CBD Isolat / Kristalle 99,3% - 1000mg
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    22,90 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten