Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Caapi Extrakt 100:1 - (Banisteriopsis caapi) 1g.

ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk.  je 3,00 EUR
ab 3 Stk.  je 2,30 EUR
ab 5 Stk.  je 1,78 EUR
ab 10 Stk.  je 1,49 EUR
ab 20 Stk.  je 1,45 EUR
ab 50 Stk.  je 1,38 EUR
ab 100 Stk.  je 1,30 EUR
ab 250 Stk.  je 1,10 EUR
ab 500 Stk.  je 0,79 EUR
ab 1000 Stk.  je 0,59 EUR
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 0143


  • Produktbeschreibung

    Allgemeine Information (Diese Information stellt keine Anwendungs- und Verwendungsempfehlungen
    dar.)

    Banisteriopsis caapi ist eine Lianen-Art aus der Familie der Malpighiengewächse (Malpighiaceae).
    Die verholzten Pflanzenteile liefern einen der beiden Hauptwirkstoffe von Ayahuasca, eines
    halluzinogenen Tranks aus mehreren pflanzlichen Komponenten. Die Liane B. caapi wird selbst auch
    Ayahuasca genannt, ein Quechua-Wort, das „Liane der Geister, Liane der Seelen“ bedeutet.

    Beschreibung
    Banisteriopsis caapi weist sehr lange, vielfach verzweigte, verholzte Stängel auf. Die bis zu 18
    cm langen und bis zu 8 cm breiten Blätter sind im Großen und Ganzen oval geformt, laufen aber in
    einer dünnen Spitze aus. Ihre rund 13 mm großen Blüten bestehen aus vierblütigen Dolden mit je
    fünf weiß bis blassrosa gefärbten Kelchblättern. Die einzelne Pflanze blüht nur selten; wenn,
    dann zwischen Dezember und August mit Schwerpunkt im Januar. Die geflügelten Früchte bilden sich
    zwischen März und August aus.

    Verbreitung
    Banisteriopsis caapi ist im gesamten Amazonasgebiet verbreitet, so unter anderem in Peru,
    Bolivien, Brasilien und Venezuela sowie an der Pazifikküste Kolumbiens und Ecuadors. Da die
    Pflanze seit Jahrhunderten kultiviert wird, lässt sich ihre ursprüngliche Herkunft nicht mehr
    zuverlässig bestimmen.

    Die kultivierten Pflanzen sind in der Regel unfruchtbar. Sie werden daher von den Indianern
    über Stecklinge vermehrt.

    Inhaltsstoffe
    In allen Pflanzenteilen finden sich β-Carboline der Harman-Alkaloid-Stoffgruppe. Die wichtigsten
    darunter sind Harmin (40–96 % Anteil am Gesamtalkaloidgehalt), Harmalin (0–17 % Anteil am Ges.
    alk.geh.) und Tetrahydroharmin (1–44 % Anteil am Ges.alk.geh.).

    Die größte Alkaloidkonzentration findet sich in den Wurzeln (0,64–1,95 % Alkaloidgehalt des
    Trockengewichts), gefolgt von den Stängeln/Stamm (0,11–0,83 % d. Trgw.), den Blättern
    (0,28–0,70 % d. Trgw.) und den Zweigen (0,14–0,37 % d. Trgw.).

    Inhaltsstoffe von B. caapi mit geringfügigen Mengenanteilen sind: Harmol, Harmalol, Harmin-N-oxid,
    Harminamid, Harminsäure, Harminsäuremethylester, Harmalinsäure, 6-Methoxytryptamin, Banistenosid A,
    Banistenosid B, Acetylnorharmin, Ketotetrahydronorharmin, Tetrahydronorharmin, Shihunin und
    Dihydroshihunin.

    Mittels Hochleistungsflüssigkeitschromatographie wurden in den Stängeln/Stämmen 1,7–12,5 mg
    Totalalkaloide pro g Trockengewicht gemessen; davon waren 1,0–6,4 mg/g Harmin, 0,3–1,3 mg/g
    Tetrahydroharmin, 0,5–3,8 mg/g Harmalin, 0,01–1,2 mg/g Harmol und Spuren bis 0,4 mg/g Harmalol.

    Wirkung
    Die enthaltenen MAO-Hemmer wirken antidepressiv, sedierend und beruhigend und laut einigen
    Konsumenten auch leicht psychedelisch. Die psychedelische Wirkung ist bei weitem nicht so intensiv
    oder Psychedelika typisch wie die von Ayahuasca!
    Nochmal: Banisteriopsis caapi enthält kein DMT und hat im Monokonsum eine ganz andere Wirkung.

    Der alleinige Konsum soll Träume verstärken und das Erinnerungsvermögen erhöhen.
    Man kann in einen Trance artigen Zustand gelangen.

    Generell gibt es verschiedene, teils sich widersprechende Meinungen zur Wirkung dieser Pflanze im
    Einzelkonsum. Manche sind nicht sehr angetan und verspüren viele Nebenwirkungen, während andere
    interessante Wirkaspekte entdecken und den Trip als durchaus angenehm empfinden. Einige merken
    auch gar nichts von den psychedelischen Wirkungen der MAO-Hemmer.

    Zusammengefast

        stimmungsaufhellend
        sedierend
        bei höhere Dosierungen Wahrnehmungsveränderungen
        verschärfte akustische Wahrnehmung
        mögliche motorische Einschränkungen

    Banisteriopsis caapi – MAO-Hemmer – Was ist zu beachten?

    Monoaminooxidase Enzyme spielen eine wichtige Rolle in unserem Gehirn.
    Sie spalten verschiedene Stoffe die zu den Monoaminen gehören, wie Serotonin, Dopamin und
    Noradrenalin. MAO ist außerdem lebenswichtig, da es in Lebensmitteln vorkommende Stoffe wie
    Tyrosin, Tyramin und auch Koffein spaltet.

    Informiert euch vorher über MAO-Hemmer Ausführlich!!

    Dosierung
    Der Wirkstoffgehalt kann zwischen verschiedenen Pflanzen und sogar innerhalb der Pflanze
    stark schwanken. Es ist deshalb nicht klar zu sagen, wie man Banisteriopsis caapi dosieren
    sollte. 20-30g sollten im Normalfall eine leichte MAO-hemmende Wirkung entfalten, für
    Ayahuasca wird meist etwa 30-50g getrocknetes Pflanzenmaterial verwendet.

    Am Anfang sollte man definitiv mit 10g oder weniger beginnen um zu testen, ob dies nicht
    schon für eine MAO-hemmende Wirkung reicht. Es können durchaus so potente Pflanzen im Umlauf
    sein. Die Wurzel muss man immer deutlich niedriger dosieren, von ihr genügen bereits 10-20g.

    Da es bei unserem Extrakt um ein Wurzelextrakt handelt, sollten 100-200mg außreichend sein.

    MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) : 2 Jahr

    Auszug aus Wikipedia zu Extrakten:

    Drogen oder Arzneidrogen im eigentlichen und pharmazeutischen Sinne sind Teile von Pflanzen, Pilzen,
    Tieren oder Mikroorganismen, die zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet werden. Sie werden
    gewöhnlich durch Trocknung haltbar gemacht. Auch bestimmte biologische Substrate ohne zelluläre
    Struktur wie etwa Wachse und Harze und andere Abscheidungsprodukte werden zu den Drogen gerechnet.
    Heutzutage sind pharmazeutische Drogen größtenteils pflanzlicher Natur.

    Als Drogenauszüge (auch arzneilicher Auszug oder Drogenextrakt) bezeichnet man in der Pharmazie
    Zubereitungen, die mittels Extraktion aus pharmazeutischen Drogen gewonnen werden. Der Begriff wird
    unabhängig von der Konzentration eines darin befindlichen Stoffes benutzt. Drogenauszüge können
    entweder direkt als Arzneimittel verwendet werden oder zu solchen weiterverarbeitet werden.

    Nach Definition des Europäischen Arzneibuches sind Extrakte "Zubereitungen von flüssiger,
    halbfester oder fester Beschaffenheit, die aus üblicherweise getrockneten pflanzlichen Drogen oder
    tierischen Materialien hergestellt werden".


    Droge-Extrakt-Verhältnis

    Das Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV), genau genommen das "native" Droge-Extrakt-Verhältnis (DEVnativ),
    wird bei Drogenextrakten deklariert. Es gibt an, welche Ausgangsmenge an Droge für die Bereitung
    einer bestimmten Menge des Extraktes eingesetzt wurde. Für einen Trockenextrakt mit einem DEV von
    z.B. 10:1 bedeutet dies, dass 1 Teil Trockenextrakt aus 10 Teilen Droge gewonnen wurde, also wurde
    für die Bereitung von 10 g Trockenextrakt 100 g Droge eingesetzt. Mit dieser Zahl kann bei der
    Dosierung des pflanzlichen Arzneimittels immer auf die dafür eingesetzte Drogenmenge umgerechnet
    werden. Damit können auch verschiedene Trockenextrakte einer Droge in ihrer Qualität verglichen
    werden und Rückschlüsse auf die Anreicherung der Inhaltsstoffe gezogen werden. Trockenextrakte
    haben je nach eingesetztem Pflanzenteil ein DEV von 5 bis etwa 100:1

    Unser Lieferant beschäftigt sich ausschließlich mit Pflanzenextrakten, und liefert Rohstoffe für
    die Pharma-Industrie! daher haben alles Produkte/Extrakte Pharmaqualität.

    Wir vertreiben dieses Produkt als Räucherwerk
    Extrakte sind stark hygroskopisch/Feuchtigkeit ziehend. Daher immer Luftdicht
    verschlossen und Kühl Lagern.
  • Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Sinicuichi Extrakt 100:1 - (Heimia salicifolia) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Blauer Lotus Extrakt 100:1 - (Nymphaea caerulea) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Damiana Extrakt 100:1 - (Turnera diffusa) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Afrikanische Traumwurzel Extrakt 100:1 - (Silene capensis / undulata) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Passionsblume Extrakt 100:1 - (Passiflora incarnata) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten
    Damiana Extrakt 100:1 - (Turnera diffusa) 1g.
    Lieferzeit: 3-4 Tage
    ab 0,59 EURStückpreis 3,00 EUR
    Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten